Objektivität  

Die Objektivität gehört neben Validität und Reliabilität zu den Hauptgütekriterien und gibt an, inwiefern Testergebnisse unabhängig vom Testanwender sind.[1] Die Objektivität ist dabei aufgeteilt in Durchführungsobjektivität, Auswertungsobjektivität und Interpretationsobjektivität.[2] Eine große Objektivität ist gegeben, wenn in diesen Bereichen möglichst wenig „Spielraum“ für den Testanwender besteht.[1]

Einzelnachweise

  1. Bös, K. (1987) Handbuch sportmotorischer Tests. Göttingen: Verlag für Psychologie
  2. Singer, R, Ungerer-Röhrich, U. (2003). Test. In Röthig P, Prohl, R., Carl, K., Kayser, D., Krüger, M., Scheid, V. (Hrsg.), Sportwissenschaftliches Lexikon (S. 594-597). Schorndorf: Hoffmann Verlag.